FAQs

Wissenswertes rund ums Coaching

Fragen und Antworten rund ums Coaching

Hier finden Sie einige zusätzliche Infos, die für Sie wichtig sein könnten. Falls Ihre Frage zum Coaching nicht dabei ist, rufen Sie mich doch einfach kurz an oder schreiben mir ein E-Mail. → Kontakt

Für wen eignet sich ein Coaching im Lösungsraum?

Ich biete Coachingtermine für Einzelpersonen und Teams an. Das Job-Coaching richtet sich gleichermaßen an KlientInnen mit und ohne Führungsaufgaben. Coaching und Beratung zu Themen der außerberuflichen Entwicklung sind ebenfalls möglich.

Was kostet ein Coaching?

Für 60 min Coaching berechne ich 95,-€ (Endpreis für Privatpersonen). Termine am Samstag plus 50%. Firmencoachings auf Anfrage. Eine Sitzung dauert zwischen 60 und 90 min. Die Investitionen für berufliches Coaching können Sie in der Regel als Werbungskosten beim Finanzamt geltend machen. Sprechen sich mich auch gerne auf Paket-Preise an.

Wie kann ich einen Termin vereinbaren?

  • Sie können telefonisch unter 089/88 90 27 64 einen Termin vereinbaren. Jetzt anrufen Das hat den Vorteil, dass Sie ggf. noch offene Fragen stellen können. Anrufen können Sie werktags von 10-19:30 Uhr.
  • Eine E-Mail mit einem Terminwunsch und einer Kurzbeschreibung Ihres Anliegens geht natürlich auch.
  • Rund um die Uhr können Sie hier online Ihren Wunschtermin reservieren.

Wann kann mir ein Coaching weiterhelfen?

Wenn Sie das Gefühl haben, Sie kommen alleine oder durch Gespräche mit Freunden oder Familienmitglieder nicht mehr weiter, kann ein professionelle Coaching Sie Ihrem Ziel näher bringen. Anlass können sowohl berufliche Themen wie auch solche aus dem eher persönlichen Kontext sein. Ein Coaching im Lösungsraum berücksichtigt immer Ihrer individuellen Potenziale und Ressourcen. Sollten sich darunter bereits eine gewisse Neugier und Offenheit befinden, wäre das schon ein guter Anfang. In einem unverbindlichen telefonischen Erstgespräch könnten wir uns etwas näher kennenlernen und besprechen ob und wie es mit einer Zusammenarbeit weitergeht.

Wie lange dauert ein Coachingprozess?

Nur so lange, wie es muss: Ein professionelles Coaching hat immer zum übergeordneten Ziel, dass Sie Ihren weiteren Weg allein gehen können – es dauert also nur so lange, wie Sie denken, dass es notwendig ist. Es kann sein, dass Sie nur einen einmaligen, aber bedeutsamen Impuls benötigen oder eine neue Perspektive um Klärung zu finden. Relevant ist, welchen Auftrag Sie mir geben. Verabschieden sollten Sie sich zudem von dem Gedanken, große Themen seien besonders langwierig.

Muss ich das Problem kennen, um eine Lösung zu finden?

Nein. Sie und ich müssen das Problem nicht kennen. Wenn etwas anders werden soll als es jetzt ist und auch mit kräftigen Nachdenken die Ursache nicht greifbarer wird, dann bieten systemisch-lösungsorientierte Methoden viele Möglichkeiten, etwas zu Besseren zu verändern.

In welchem Verhältnis steht das Coachingangebot zur Therapie?

Es gibt keine ungefärbten Persönlichkeiten, zum Glück. Jeder Mensch trägt Erfahrungen, Erinnerungen und Erlebnisse in sich – bewusst oder unbewusst. Coaching dient in erster Linie dazu, Veränderungen in der Gegenwart und Zukunft zu ermöglichen. Im Einzelfall kann es einen bedeutsamen Punkt in der Zusammenarbeit geben, an dem es auch um persönliche Verstrickungen, Blockaden und Ängste geht, die mit Blick auf das Coachingziel wichtig sind angesehen zu werden. Damit hat Coaching auch das Potenzial, innere Konflikte aufzudecken. Für diese aufdeckende Arbeit ist eine Heilerlaubnis notwendig und sinnvoll. Zudem entscheidet auch der Kontext maßgeblich, ob etwas eine Störung ist oder eine nützliche Anpassung an die Umwelt.
Im Sinne einer sorgfältigen und verantwortlichen Gestaltung von Beratung ist, die Möglichkeit eines therapeutischen Settings eine zusätzliche Option für Sie und mich, die wir miteinander besprechen. Im Lösungsraum können Sie daher sowohl von meiner Managementerfahrung wie auch von meiner psychotherapeutischen Zusatzqualifikation profitieren, die sich ergänzen können, aber nicht müssen.

Relevant wird das Verhältnis von Coaching und Therapie auch dann, wenn es um die Arbeitsplatzgestaltung nach oder mit einer psychischen Erkrankung geht. Hier ergänzen sich beide Arbeitsbereiche, um gute Lösungen für alle Beteiligten zu finden.

Regina Lautenschläger

Nach oben